Chile wird in seiner Nationalhymne wörtlich als “Frohe Kopie von Eden” beschrieben. Mit mehr als 4.000 km von Nord bis Süd, der Anden-Kordillere im Osten und dem Stillen Ozean (Pazifik) im Westen, wechselt ständig seine Geographie und die Farben, wie auch Flora und Fauna. Die Natur ist der wirkliche Hauptdarsteller von Chile, und “geo-tourend” bekommt man die Gelegenheit sie aus der Nähe kennenzulernen und zu erleben.

Norden

Der Norden Chiles bietet einen einmaligen Kontrast zwischen der Atacama-Wüste, die trockenste der Welt, und den fruchtbaren Tälern und Oasen des Hochplateaus. Die imposante Geographie ergibt atemberaubende Landschaften, wie das Mond-Tal und den Atacama-Salzsee, begleitet von spektakulären Geisern und Vulkanen. Eingeborenen-Dörfer, Ausgrabungsstätten und Museen tragen zur Kultur der Orte bei. Herauszuheben sind alte Salpeterwerke, heute in Geisterdörfer verwandelt; wie einige der grössten aktiven Bergwerke der Erde. Ganzjährig überwiegend wolkenfreier Himmel bietet die perfekte Umgebung für die vielen in der Gegend installierten Sternwarten. Grüne Täler tauchen mitten in der Wüste auf und liefern den famosen chilenischen Pisco. Warme Strände decken fast die gesamte nördliche Küste und laden zum Genuss der Gastronomie der See ein.

Empfohlene Orte: See Chungará (Lago…), Pampa del Tamarugal, Mondtal (Valle de la Luna), Salpeterwerk Humberstone (Salitrera…), San Pedro de Atacama, Geyser vom Tatio, Kupfermine Chuquicamata (Mina…), Nationalpark Pan de Azúcar (Parque Nacional…), Desierto Florido (Blühende Wüste, nur wenn es geregnet hat), Nationalpark Llanos de Challe (Parque Nacional…), Punta de Choros und Chañaral de Aceituno, Elqui-Tal (Valle del…), Sternwarte El Tololo (Observatorio…), Nationalpark Fray Jorge (Parque Nacional…), Küstenzone zwischen La Serena und Pichidangui.

  • IMG NORTE 11
  • IMG NORTE 10
  • IMG NORTE 09
  • IMG NORTE 08
  • IMG NORTE 07
  • IMG NORTE 06
  • IMG NORTE 03
  • IMG NORTE 05
  • IMG NORTE 04
  • IMG NORTE 02
  • IMG NORTE 01
  • IMG NORTE 11
  • IMG NORTE 10
  • IMG NORTE 09
  • IMG NORTE 08
  • IMG NORTE 07
  • IMG NORTE 06
  • IMG NORTE 03
  • IMG NORTE 05
  • IMG NORTE 04
  • IMG NORTE 02
  • IMG NORTE 01

Mitte

Die Mitte von Chile verbindet perfekt die Kordillere mit der Küste und nutzt auch das Grüne der zentralen Täler. Die kurze Strecke zwischen den Schigebieten und den Stränden ermöglicht dass man binnen weniger Stunden vom Schilaufen zum Wellensurfen wechseln kann. Hafenstädte und Fischerorte füllen die Küste mit Zauber und Farben, während die Weingüter in den Quertälern zur Weinverkostung einladen. Die Gastronomie hebt sich hier sowohl in den besagten Tälern wie an der Küste heraus, alte Badeorte steuern zur Kultur und Geschichte der Zone bei.

Empfohlene Orte: Hafen von Valparaíso und Viña del Mar, Isla Negra, Santo Domingo, Schigebiete, Weinrouten, Seen Rapel und Vichuquén (Lago…), Badeorte Zapallar, Cachagua und Maitencillo; Maipo-Tal/Canyon (Cajón del Maipo), Matanzas, Pichilemu.

  • IMG CENTRO 12
  • IMG CENTRO 11
  • IMG CENTRO 10
  • IMG CENTRO 09
  • IMG CENTRO 08
  • IMG CENTRO 07
  • IMG CENTRO 06
  • IMG CENTRO 05
  • IMG CENTRO 02
  • IMG CENTRO 04
  • IMG CENTRO 12
  • IMG CENTRO 11
  • IMG CENTRO 10
  • IMG CENTRO 09
  • IMG CENTRO 08
  • IMG CENTRO 07
  • IMG CENTRO 06
  • IMG CENTRO 05
  • IMG CENTRO 02
  • IMG CENTRO 04

Süden

Seen, Flüsse, Wälder und Vulkane prägen die Landschaft im Süden Chiles. Noch tiefer im Süden erobern Eisfelder und Gletscher die Gegend. Die deutschen Einwanderer tragen zur Kultur bei, wo besonders der Baustil und die Gastronomie auffallen. Die Insel Chiloé – die grösste Chiles – pflegt noch einen Grossteil ihrer Sitten, welche durch Mythologie und Katholizismus beeinflusst sind; hier fallen auch die Architektur der Holz- und Pfahlbauten und der Kirchen auf. An der Carretera Austral (Süd-Südstrasse) angelangt beginnt eine Mischung von Wäldern, Seen, Flüssen und Gletschern, die am Tor zu den Nord-Eisfeldern (Campos de Hielo Norte) endet und von wunderschöner Natur und sich aufopfernden Menschen umgeben ist. Im extremen Süden erblickt man Patagonien, wo viel Landschaft noch vom Menschen unberührt erscheint: Eisfelder, Nationalparks, Fiorde und die Kordillere die direkt ins mehr fällt; u.a., prägen diese Gegend wie von Eden kopiert.

Empfohlene Orte: Thermen Chillán (Termas de…), Nationalpark Conguillío (Parque Nacional…), Vulkanroute, Seenroute, Nationalpark Puyehue (Parque Nacional…) und Thermen Aguas Calientes (Heisses Wasser), Insel Chiloé (Isla de…), Süd-Südstrasse (Carretera Austral), Nationalpark Torres del Paine (Parque Nacional…), Kap Horn (Cabo de Hornos), Magellanstrasse (Estrecho de Magallanes), Feuerland (Tierra del Fuego).

  • IMG SUR 04
  • IMG SUR 03
  • IMG SUR 01
  • IMG SUR 12
  • IMG SUR 10
  • IMG SUR 09
  • IMG SUR 07
  • IMG SUR 06
  • IMG SUR 17
  • IMG SUR 16
  • IMG SUR 04
  • IMG SUR 03
  • IMG SUR 01
  • IMG SUR 12
  • IMG SUR 10
  • IMG SUR 09
  • IMG SUR 07
  • IMG SUR 06
  • IMG SUR 17
  • IMG SUR 16
Timber by EMSIEN-3 LTD